Die perfekte Tinder-Alternative? Wir stellen unsere 4 Top-Anwärter vor

Die perfekte Tinder-Alternative? Wir stellen unsere 4 Top-Anwärter vor

So etabliert wie die wohl bekannteste aller Dating-Apps auch sein mag, immer lauter werden die Stimmen, die sich nach einer geeigneten alternative zu Tinder sehnen. Zu oft wurde schon der gleiche „Match“ angezeigt oder zu oft kamen schon unangebrachte Kommentare, die man so auch schon tausendmal zu Gesicht bekommen hat. Mit unseren Top-Picks für 2020 machen wir hier die Suche nach einer Tinder-Alternative etwas leichter.

Pickable

Gerade für Frauen ist Pickable die vielleicht heißeste Alternative zu Tinder, die aktuell im App-Store zu finden sind. Um die App zu nutzen müssen Sie zunächst absolut nichts von sich preisgeben. Ganz anonym können Sie durch die männlichen Profile browsen und dabei „Likes“ vergeben. Erst wenn Sie das tun müssen Nutzerinnen ein Bild von sich mitsenden, sodass peinliche Situationen ausbleiben, wie etwa von ehemaligen Partnern oder Arbeitskollegen entdeckt zu werden.

Perfekt für: Frauen, die mehr Selbstbestimmung und Anonymität beim Dating wollen.

Lovoo

Über 70 Millionen Menschen haben sich bisher schon für Lovoo entschieden, was es zweifellos zu einer extrem beliebten Tinder-Alternative macht. Besonders viele junge Nutzer tummeln sich in dieser App, in welcher die Suche nach ähnlich Gesinnten, offenen Menschen im Mittelpunkt steht. Die Registrierung funktioniert sowohl über ein bestehendes Facebook-Profil als auch über Ihre E-Mail-Adresse. Innerhalb der App können Sie sich mit einem Spitznamen oder Pseudonym präsentieren und potenzielle Dates in Ihrer Umgebung finden.

Perfekt für: Lockere Persönlichkeiten, die etwas Abwechslung vom ewigen Swipen suchen.

Bumble

Bumble scheint sich auf den ersten Blick klassisch an Tinder zu orientieren: Es wird ein Profil mit Bildern und persönlichen Infos erstellt und dann kann man sich durch Swipen auf die Suche nach passenden Partnern machen. Doch Bumble wartet mit ein paar Extras auf. Zunächst einmal kann der Account mit Instagram und Spotify verbunden werden, sodass Matches noch mehr Interessantes über Sie erfahren können. Außerdem macht bei einem Match stets die Frau den ersten Schritt, denn hier ist alles im Sinne des „Empowerment“ weiblicher Nutzer.

Perfekt für: Frauen, die gerne aktiv auf Männer zugehen und Männer, die auch gerne mal Gelegenheiten auf sich zukommen lassen.

Only One

Mehrere Apps, viele Parallel-Chats und wenig Engagement im Gespräch sind in der Welt des Online-Datings keine Seltenheit. Wer sich bereits durch mehrere Alternativen durchprobiert hat oder aber innerhalb von Tinder zu sehr das Gefühl hat, nur Eine(r) von Vielen zu sein, für den ist Only One die perfekte Lösung. Hier sind keine parallelen Matches möglich, sodass Sie sich sicher sein können, dass Ihre Unterhaltung einzigartig und die Aufmerksamkeit Ihres Gesprächspartners ungeteilt ist. Kommt ein Match zustande haben Sie 24 Stunden lang Zeit, um ein Gespräch zu beginn. Passt man nicht zueinander, kann der Chat natürlich abgebrochen und die Suche fortgesetzt werden.

Perfekt für: Menschen, die auf der Suche nach etwas Langanhaltenden sind und keine Lust auf viele unpersönliche Treffen haben.

Wo finde ich eine LGBTQ-Alternative zu Tinder?

Viele Dating-Apps listen überwiegend heterosexuelle Profile oder sind sogar explizit auf diese ausgelegt. Das kann für LGBTQ-Nutzer schnell frustrierend werden; selbst beim Ausprobieren einer Tinder-Alternative, da hier allgemein das gleiche Problem besteht. Eine mögliche Lösung kann eine gesonderte App rein für LGBTQ-Nutzer sein, wenn Sie sich sonst durch die Auswahl oder die verfügbaren Einstellungen eingeschränkt fühlen. Zum Glück werden auch Dating-Apps für Homosexuelle immer gefragter und auch für Andere im LGBTQ-Spektrum wächst die Auswahl nach wie vor. Besonders im Rampenlicht steht aktuell Lex, eine noch sehr junge Dating-App, die sich schon nach knapp einem halben Jahr riesiger Beliebtheit erfreut.

Mehr