Lebensmittel online bestellen – Alles zum neuen Shopping-Trend

Lebensmittel online bestellen – Alles zum neuen Shopping-Trend

Nicht erst seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie boomt der Online-Handel. Während aber vergleichsweise langlebige Kosumgüter wie etwa Elektronik und Kleidung sich schon lange großer Online-Beliebtheit erfreuen, sind entsprechende Shops für Lebensmittel noch relativ jung. Erst seit wenigen Jahren bieten Supermärkte und eigenständige Internet-Unternehmen effiziente Wege an, um Lebensmittel online bestellen zu können. Immer mehr Einkäufer ziehen diese entspannte Alternative inzwischen dem regelmäßigen Einkaufen im Supermarkt vor.

Wie erkenne ich einen guten Online-Supermarkt?

Die Fülle an Anbietern, die inzwischen besteht, macht es potenziellen Kunden nicht ganz leicht, den richtigen Online-Supermarkt für sich auszusuchen. Dabei können Sie jedoch anhand konkreter Qualitätsmerkmale erkennen, ob ein Shop für Sie geeignet ist oder nicht.

  • Produktauswahl: Wie auch beim physischen Supermarkt gibt es auch im digitalen Pendant eine konkrete Produktauswahl, die je nach Anbieter variiert. Während inzwischen fast alle Online-Supermärkte eine sehr große Auswahl an Lebensmitteln führen, gibt es natürlich nach wie vor Ketten-Spezifische Artikel, für welche Sie sich an den jeweiligen Anbieter wenden müssen.
  • Rückgaberecht: Da Sie die gekauften Artikel erst sehen, wenn der Kurier bei Ihnen ist, gehen Sie mit dem Kauf ein gewisses Risiko ein. Um dennoch ohne Sorgen und mit einem klaren Kopf Lebensmittel online bestellen zu können, bieten Ihnen gute Shops die Möglichkeit, Produkte unkompliziert und kostenfrei zu reklamieren, sollte etwas mal nicht in Ordnung sein.
  • Transparenz: Achten Sie bei der Auswahl stets darauf, dass der Anbieter Auskunft darüber gibt, wie die Produkte ausgewählt, verpackt und versandt werden. Das ist etwa im Bezug auf das Mindesthaltbarkeitsdatum zahlreicher Produkte, oder aber bezüglich der Aufrechterhaltung der Kühlkette empfindlicher Gefrier-Artikel wichtig.

Welche Vor- und Nachteile haben Online-Supermärkte?

Der Siegeszug der Online-Supermärkte läuft nicht ganz ohne Wenn und Aber. Neben den deutlichen Vorteilen gegenüber traditionellen Einkäufen gibt es auch Argumente auf der Gegenseite. Vorteile:

  • Zeitersparnis. Wenn Sie Lebensmittel online bestellen können Sie diese gemütlich mit nur wenigen Klicks in den Einkaufswagen legen. So sparen Sie sich den Weg durch die Regale und, durch die einfache Textsuche, auch minutenlanges Durchstöbern ganzer Abteilungen.
  • Ähnlich großes Angebot. Auch im Ladengeschäft werden Sie nicht viele Produkte finden, die nicht inzwischen auch über den entsprechenden Online-Shop verfügbar sind.
  • Kein eigener Transport. Taschen zu tragen und zu Fuß oder gar mit dem Auto durch dichten Stadtverkehr nach Hause zu bringen ist für die wenigsten Kunden eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Beim Online-Einkauf wird Ihren der Transport bis direkt vor die Haustür komplett abgenommen.

Nachteile:

  • Viel Müll und Abgase. Durch den Transport in großen, nicht selten aber nur halb beladenen Fahrzeugen entsteht in der Regel mehr CO² als bei einem individuellen Einkauf. Durch den Verzicht auf Express-Versand lässt sich die Belastung so weit wie möglich minimieren. Hinzu kommen die zusätzlichen Einmal-Verpackungen, die zum Schutz der Produkte zum Einsatz kommen.
  • Unpraktisch für kleine Einkäufe. Ist Ihnen nicht nach großen Wocheneinkäufen oder passt unter Umständen nur wenig in Ihren Kühlschrank, zahlen Sie die vergleichsweise hohen Liefergebühren, die erst ab Großeinkäufen entfallen.

Welche Bedingungen gelten beim Einkauf?

In aller Regel geben Online-Anbieter von Lebensmitteln einen Mindestbestellwert vor, welchen Sie überschreiten müssen, um die Bestellung überhaupt tätigen zu können. Während diese Einschränkung manchmal komplett wegfällt, fordern andere Anbieter wiederum einen Einkaufswert von 25€ oder gar 50€.

Neben den Kosten für die bestellten Produkte erwarten Sie außerdem Zusatzkosten, wenn Sie Lebensmittel online bestellen. Meistens fällt eine Versandkosten-Pauschale an, die bei einigen Anbietern ab einem gewissen Warenkorb-Wert jedoch entfällt. Was Sie bei bestimmten Lebensmittel-Shops garantiert zahlen müssen sind hingegen Zuschläge für den Transport und die Lagerung besonders empfindlicher Produkte, etwa gewisse Tiefkühl-Waren.

Um wenige Zusatzkosten zu haben und eine möglichst breite Produktauswahl zu genießen lohnt sich in jedem Fall ein Anbieter-Vergleich vor Ihrem Online-Einkauf.

Mehr