Urlaub in Deutschland – am Meer ausspannen

Urlaub in Deutschland – am Meer ausspannen

Nicht immer müssen Sie weit weg in ferne Länder gehen, um das große Nass in seiner vollen Pracht zu erleben und zu genießen. Urlaub in Deutschland am Meer ist nach wie vor eine extrem beliebte Alternative zu weit entfernten Inselparadiesen im Pazifik oder der Reise an das Mittelmeer. Welche malerischen Strände auch die deutschen Küsten dabei zu bieten haben, erfahren Sie hier genauer, sollte es Sie auch zm Rand des Festlandes ziehen.

 

Die 4 beliebtesten Ziele für Urlaub in Deutschland am Meer

 

Sowohl an Ost- als auch an Nordsee wartet Deutschland mit wahrhaftigen Urlaubsparadiesen für all Jene auf, die sich nach Salzwasser, kühlen Brisen und Sandstränden sehnen. Besonders begehrt sind dabei folgende vier Reiseziele – und das absolut zurecht.

Ostsee: Ob die imposanten Silhouetten der Steilküsten oder der befreiende Anblick weiter Sandstrände, die Ostsee hat für jeden Meeres-Fan einiges zu bieten. Nicht nur die traditionell reetgedeckten Häuser und endlose Dünenlandschaften prägen das Landschaftsbild dieser Küste. Auch die famosen Seebäder Ahlbeck und Heiligendamm sowie geschichtsträchtige Hansestädte wie Lübeck locken zur Erkundung auf Städtetrips oder der Durchreise.

Nordsee: Nicht nur Dünen, so weit das Auge reicht, sondern natürlich auch das berühmte Wattenmeer – seit einigen Jahren ein UNESCO Weltnaturerbe – machen einen Besuch an der Nordsee unabdingbar. Zahlreiche Inseln können mit der Fähre erreicht werden und lauschige Ferien-Unterkünfte laden zum Verweilen ein. Auch für aktive Besucher ist hier eine große Auswahl an Aktivitäten möglich, vom Radfahren bis hin zu gewagten Wassersportarten.

Rügen: Wollen Sie bei Ihrer Reise an die Ostsee echtes Insel-Flair erleben, ist Rügen zweifellos das größte Ziel, was zur Auswahl steht. Schlösser, geschützte Buchenwälder wie der Nationalpark Jasmund, traditionell gebaute Fischerdörfer und natürlich kilometerlange Strände so weit das Auge reicht sind nur ein paar der Sehenswürdigkeiten auf dem Eiland.

Sylt: Viele Inseln hat die Nordsee zu bieten und Sylt ist bei weitem die größte davon. Die riesigen Besucherzahlen, die Sylt jedes Jahr verbucht, kommen nicht von ungefähr: nicht nur illustre Natur und charakteristische Bauten wie die markanten Leuchttürme laden hier zum Verweilen ein, sondern auch wilde Partys und Promi-Präsenz locken in den Sommermonaten immer wieder Zehntausende von Besuchern an.

 

Die Top 3 der schönsten Strände in ganz Deutschland

 

Verschlägt es Sie an einen dieser Urlaubsorte werden Sie sich vielleicht als nächstes Fragen, welche Strände besonders einen Besuch wert sind. Vor allem die folgenden drei darf sich niemand entgehen lassen, der seinen Urlaub in Deutschland am Meer verbringen möchte.

 

1. Der Lister Ellenbogen: Wenn Sie auch einmal an den nördlichsten Ort Deutschlands reisen wollen, finden Sie diesen am Lister Ellenbogen auf Sylt. Als Teil eines groß angelegten Naturschutzgebietes dreht es sich hierbei um den vielleicht naturbelassensten Strand des Landes. Gefährliche Tiefenströmungen machen sicheres Baden hier zwar unmöglich, die reichhaltige Flora und Fauna machen das jedoch wieder mehr als wett.

 

2. Der Südstrand: Diesen Namen trägt der Strand wegen seiner Lage am südlichen Ende der Ostfriesischen Insel Borkum. Er ist besonders beliebt bei all Jenen, die ruhigere Bade- und Entspannungsorte als die häufig überlaufene Küste am Nordstrand suchen. Die schneeweiße Sandpracht ist aber auch hier zweifellos den Besuch wert.

 

3. Das Seebad Binz: Verbringen Sie Ihren Urlaub an der Ostsee, so ist ein Besuch im Seebad Binz auf der Insel Rügen zu empfehlen. Während es an der Promenade bei zahlreichen Events im Sommer gerne einmal sehr lebhaft zugeht, finden Sie auf den knapp 5 Kilometern feinstem Sandstrand garantiert immer einen ruhigen Ort, um im Strandkorb zu flanieren und dem Rauschen des Meeres zu horchen.

Mehr