ReviewsBird
VersicherungEnergieKrediteOnline ShopVermögenTelekomUrlaubPartnersucheAutoDiätBesonderheitenServicesEssen & TrinkenApp
Haus »  Blog > Worauf Sie beim Online-Broker-Vergleich achten müssen

Worauf Sie beim Online-Broker-Vergleich achten müssen
18-09-2020

Worauf Sie beim Online-Broker-Vergleich achten müssen


Jeder Privatanleger, der an der Börse mit Wertpapieren handeln möchte, benötigt ein entsprechendes Depot zur Aufbewahrung der Anlagen. Dabei ist ein Online-Broker-Vergleich – nicht zuletzt durch die Unüberschaubarkeit der Anbieter – der effektivste Weg, um das beste Wertpapierdepot zu finden. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten müssen und worin sich die Konditionen der zahlreichen Online-Broker unterscheiden können.

Was ist ein Online-Broker?

Wertpapier-Broker bieten Ihnen die Möglichkeit, über deren System in Aktien, Fonds und andere Finanzprodukte zu investieren. Während Unternehmen ihre Wertpapiere an einem Börsenplatz registrieren und darüber ausgeben, findet der Handel mit diesen Anlagen nicht direkt, sondern über ebensolche Broker als Vermittler statt. Die Investitionen sind dann über ein sogenanntes Depot einsehbar – quasi ein Konto für Wertpapiere.

Seit der Einführung des Internets gibt es immer mehr Online-Broker, welche ihre Dienste über bequeme Computer-Programme anbieten. So sind Sie etwa immer nur wenige Klicks von einem Trade entfernt, abgesehen davon gibt es aber teils große Unterschiede zwischen Anbietern, insbesondere in den Depot-Konditionen.

Woran erkenne ich einen guten Online-Broker?

Es ist gut möglich, dass Ihre aktuelle Hausbank auch ein Depot beziehungsweise Trader-Konto anbietet, oft stehen Ihnen dabei aber nicht die besten Konditionen zur Verfügung. Bei Ihrem persönlichen Online-Broker-Vergleich sollten Sie vor allem auf diese Aspekte achten:

Woher weiß ich, welche Kriterien für mich relevant sind?

Nicht jeder der genannten Aspekte ist für alle Anleger gleich relevant. Die folgenden Punkte helfen Ihnen dabei, Ihre Prioritäten richtig zu setzen.

  • Legen Sie Ihre Anlageziele fest. Wollen Sie etwa Day-Trading betreiben, sind niedrige Ordergebühren deutlich relevanter als bei einer einmaligen Langzeit-Investition.
  • Informieren Sie sich über die Risiken. Je nach Produkt können Sie beim Anlegen viel Geld verlieren, weshalb etwa als Anfänger ein kostenfreies Musterdepot ein wichtiges Werkzeug ist.
  • Nutzen Sie Sonderaktionen. Depot-Konditionen sind nicht immer in Stein gemeißelt, sondern werden häufig für kurze Zeit attraktiver gestaltet, um Neukunden zu locken. Es spricht nichts dagegen, mehrere Online-Broker gleichzeitig zu nutzen, um von diesen Sonderaktionen Gebrauch zu machen.
  • Wie verdiene ich Geld mit einem Online-Broker?

    Ist Ihr Online-Broker-Vergleich und die Anmeldung abgeschlossen, ist eine Investition nun der nächste Schritt. Die meisten Kleinanleger handeln mit Aktien, über welche Sie durch Dividenden am Gewinn des jeweiligen Unternehmens beteiligt werden und zudem von positiven Kursbewegungen profitieren. Die langfristig beste Strategie ist jedoch nach wie vor die Investition in Indexfonds, welche dem Verlauf des gesamten Marktes folgen und so die maximale Gewinnausschüttung bieten. Mit festgelegten Monatsraten können Sie bei einem guten Online-Broker so Stück für Stück in Ihre finanzielle Zukunft investieren.