Black Friday Angebote der Autohändler an diesem Black Friday

Black Friday Angebote der Autohändler an diesem Black Friday
Auto

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Elektroauto? Möchten Sie ein Fahrzeug kaufen oder streben Sie ein Leasingangebot an? Wir haben uns auf die Suche nach den besten Schnäppchen-Deals im Bereich der E-Autos gemacht. Nachfolgend finden Sie auch einige Hinweise, die im Umgang bzw. beim Kauf der Autos zu beachten sind. Die Autobild leasing, informiert in Ihren Ausgaben häufig über aktuelle Schnäppchen.

Beginnen möchten wir unsere Übersicht mit einer Liste der derzeit besten Leasing-Angebote auf dem Markt:

1. Nissan Leaf: 89 Euro

Der Nissan Leaf ist schon seit längerer Zeit das meist vertriebene Elektrofahrzeug der Welt. Dies hat seine Begründung: In Anbetracht seiner Abmessungen, seiner Qualität und seiner Leistung beeindruckt der günstige Black Friday-Leasingvertrag von Nissan mit einem monatlichen Preis von nur 89 Euro. Die Laufzeit des Leasings liegt bei drei Jahren und umfasst 10.000 kostenlose Kilometer pro Jahr. Als Kompaktwagen liegt der Leaf in derselben Kategorie wie ein VW Golf. Im Leaf finden vier Personen und deren nicht zu große Ladung problemlos ihren Platz.

2. Kia XCeed PHEV: 97 Euro

Für den koreanischen Plug-in-SUV Kia XCeed berechnet ein deutsches Online-Leasingportal lediglich 97 Euro. Der Vertrag ist nicht völlig frei von Fallstricken und verborgenen Gebühren, aber sehr attraktiv. Die Vertragslaufzeit liegt bei drei Jahren. Der Kunde erhält pro Jahr 10.000 kostenlose Kilometer, die gegen Aufpreis allerdings auf bis zu 25.000 Kilometer aufgestockt werden können. Die Leasingrate liegt bei monatlich 97 Euro. Im Gegenzug ist der Bereitstellungszeitraum mit knapp vier Monaten vergleichsweise niedrig und das Modell wird bis zur Haustür geliefert.

3. Opel Grandland X PHEV: 116 Euro

Lediglich 116 Euro monatlich fordert ein deutsches Leasingportal für den Plug-in-Hybrid-SUV Opel Grandland X.

Unabhängig von der preiswerten monatlichen Rate sind auch die grundsätzlichen Vertragsbedingungen des Opel Grandland X-Angebots vollkommen branchenüblich: Die Vertragsdauer liegt bei drei Jahren und es stehen 10.000 Jahresfreikilometer zur Disposition, die gegen Aufpreis in 5.000er-Schritten gesteigert werden dürfen.

Was Sie vor der Anmietung eines Autos wissen sollten

Eine Autovermietung zu finden ist sehr einfach. Mehrere Internetportale geben Ihnen die Möglichkeit, die Vermietungen zu vergleichen. So bietet die Homepage von ReviewsBird.de eine Übersicht der Unternehmen und gibt somit einen Einblick in die Erfahrungsberichte der Mieter. Es gibt immer ein erstes Mal. Zum Glück ist die Autovermietung nicht zum ersten Mal geschehen. Gleichwohl ist es richtig und notwendig, die wesentlichen Fragestellungen rund um das Thema Mietwagen vorab zu klären. Es gibt nämlich auch bei der Autovermietung mittlerweile einige schwarze Schafe, die aus der Unwissenheit der Nutzer zu profitieren versuchen. Deswegen werden die häufigsten offenen Fragen im Zusammenhang mit dem Thema Mietwagen beantwortet.

1. Voraussetzungen, um einen Mietwagen mieten zu können.

Die Anforderungen, die der jeweilige Vermieter im Einzelnen stellt, können von ihm selbst definiert werden. Üblicherweise wird verlangt, dass der Mieter die Volljährigkeit erreicht hat und seit mindestens einem Jahr einen Führerschein besitzt. Häufig sind das Mindestalter und die Zahl der Jahre im Besitz eines Führerscheins auch an die jeweilige Fahrzeugklasse geknüpft. Dies heißt, dass für die größeren Fahrzeuge auch ein erhöhtes Mindestalter und mehr Fahrerfahrung notwendig sind. Der Mieter sollte selbstverständlich auch den passenden Führerschein für das Fahrzeug mitbringen.

2. Worauf sollten Sie bei der Auswahl der Vermietung achten

Bei der Entscheidung für einen Autovermieter ist es sinnvoll, vor der Unterzeichnung eines Vertrages ein aufmerksames Augenmaß zu wahren. Dies bedeutet außerdem, dass sich eine gute Autovermietung von einer schlechteren Autovermietung in Bezug auf Transparenz und häufig auch im Hinblick auf das Dienstleistungsniveau unterscheiden kann. Darüber können sich potenzielle Mieter einen Überblick verschaffen, indem im Vorfeld nach Rezensionen geforscht wird. So können vorweg beispielsweise die carwow Bewertungen begutachtet werden.

3. Ablauf des Mietprozesses

Nach der Entscheidung für eine Autovermietung beginnt auch der tatsächliche Anmietprozess: In Abhängigkeit davon, weshalb ein Leihwagen erforderlich ist, ist die entsprechende Fahrzeuggruppe auszusuchen. Bei der Fahrzeugauswahl wird nicht nur der Preis ausgewiesen, vielmehr auch die Fahrzeuggröße, die Kofferraumkapazität und die individuellen Anforderungen an das Führen dieser Fahrzeuggruppe. Bei Anmietung wird der Abholort festgehalten sowie der Zeitraum der Anmietung angegeben. Durch das Ausfüllen der persönlichen Daten und das Übermitteln der Buchung im Internet wird eine Vertragsnummer zugewiesen. Die Vertragsdetails (Abholung, Rückgabe) werden anschließend in der Regel per E-Mail bestätigt.

Weiter sollten natürlich auch die Kosten im Blick behalten werden. Im Regelfall werden diese von den einschlägigen Agenturen sehr transparent ausgewiesen. Es lohnt sich jedoch hin und wieder der Blick in das Kleingedruckte. Wer sicher sein möchte, dass der jeweilige Vertrag keine unerwünschten Fallstricke mit sich bringt, liest sich die Vertragsdetails in aller Ruhe durch. Dann steht auch den besten E-Auto-Angeboten nichts mehr im Wege und die Fahrt mit dem passenden Leihfahrzeug kann beginnen.

Wie Sie die Black Friday-Angebote für eine Autoreise nutzen können

Wer eine längere Fahrt um den 25. November plant, kann die günstigen Angebote des Black Fridays nutzen. Jahr für Jahr bieten nämlich immer mehr Autovermietungen bzw. Leasingunternehmen besonders attraktive Angebote rund um dieses Datum an. Auch sie haben längst erkannt, die Kunden mit individuellen Preisnachlässen zu überzeugen. Sind Sie also flexibel und können mit dem Start Ihrer Reise abwarten, planen Sie diese für das Ende im November ein. Aufgrund der Angebote des Black Friday, können Sie Ihre Fahrt deutlich günstiger durchführen, als zum Beispiel noch zu Beginn des Monats. Beobachten Sie also die Homepages der Autovermietungen und prüfen Sie, wann der Black Friday startet. Oftmals ist es so, dass die Unternehmen nicht lediglich den Black Friday, sondern vielmehr eine gesamte Black Week anbieten. In diesem Zeitraum buchen Sie das Wunschfahrzeug dann also besonders günstig. Das gesparte Geld können Sie dann für die eigentliche Reise nutzen.

Was Sie vor einem Roadtrip wissen sollten

Ihr Roadtrip soll in Kürze starten? Was gilt es zu beachten, damit der Trip nicht zum Reinfall wird?

1. Informieren Sie sich über die Route

Machen Sie sich im Vorfeld genügend Gedanken zur geplanten Route. Wo können Sie Ihr E-Auto beispielsweise parken und ggf. gleichzeitig aufladen? Setzen Sie sich gezielte Stopps, die Sie ansteuern möchten. Dies gibt Ihnen Sicherheit und lässt dennoch Platz für Spontanität.

2. Das richtige Auto für die Reise aussuchen

Überlegen Sie frühzeitig, was für ein Fahrzeug Sie nutzen möchten. Wie viel Platz benötigen Sie? Wie viele Personen sind Teil der Reisegruppe? Wie viel Kofferraumvolumen wird benötigt? Denken Sie auch darüber nach, ob möglicherweise ein Hänger gezogen werden soll und das Fahrzeug daher eine Anhängerkupplung besitzen sollte. Ist ein Elektroauto das Mittel der Wahl oder ist die Reichweite möglicherweise ein Ausschlusskriterium?

3. Die Teilnehmer der Reisegruppe festlegen

Während einer Reise ist man häufig und ständig in einem eingeschränkten Raum unterwegs. Es ist daher umso wichtiger, dass die Homogenität der Gruppe gewährleistet ist. Personen mit identischen Vorstellungen zum geplanten Trip sowie zum gesamten Leben, kommen deutlich einfacher miteinander aus. Quertreiber sollten gegebenenfalls lieber zu Hause gelassen werden, da sie das Gruppengefüge negativ beeinflussen könnten.

4. Notwendiges einpacken

Nehmen Sie die Utensilien mit, die Sie auf Ihrer Reise auch wirklich benötigen. Packen Sie genügend ein, verhindern Sie allerdings, dass Sie zu viel einpacken. Sie verbringen ansonsten auf engem Raum zu viel Zeit mit der Suche nach Ihren wirklich wichtigen Packstücken. Außerdem ist der Platz limitiert und unter mehreren Personen aufzuteilen. Da ist es nur fair, wenn sich jeder etwas reduziert.

5. Digitale Helfer

In der Zeit der Digitalisierung gibt es so allerhand wertvolle und sinnvolle Apps. Nutzen Sie diese beispielsweise zur Planung Ihrer Route. Oder Sie suchen sich dafür geeignete Stellplätze heraus. Möglicherweise kann jeder Teilnehmer eine andere nützliche App herunterladen. So sind die Verantwortungen fair verteilt.

6. Kosten im Griff behalten

Oftmals ist das Budget eingeschränkt. Sorgen Sie dafür, dass Sie die Geldbörsen der Reiseteilnehmer nicht über Gebühr strapazieren. Achten Sie zum Beispiel darauf, kostenfreie Parkplätze zu nutzen. Mit dem E-Auto sind hier durchaus Möglichkeiten gegeben. Viele öffentliche Parkplätze laden sowohl zum “Auftanken” als auch zum freien Parken ein.

7. Notfälle einplanen

Keiner wünscht es sich und doch ist es manchmal unumgänglich: Eine Panne tritt ein oder ein anderweitiger Notfall wartet. Seien Sie gewappnet und notieren Sie sich im Vorfeld die Rufnummern, welche im Notfall entscheidend sind. Möglicherweise nutzen Sie auch die Hilfe des ADAC. Dieser ist im Pannenfall ein nützlicher Helfer.

Welche sind die bekanntesten Autovermietungen in Deutschland

In Deutschland gibt es eine große Anzahl unterschiedlicher Autovermietungen. Hier finden Sie eine Liste, der wohl bekanntesten Vermieter:

1. Europcar

Einer der bedeutendsten Autovermieter in der Bundesrepublik ist Europcar. Mit einem Netz von 501 Stationen ist das Unternehmen nahezu überall in der Republik zu finden. Unabhängig davon, für welchen Zweck Sie einen Mietwagen brauchen, werden neben Klein-, Mittel- und Großwagen auch Lastwagen und Lieferwagen vermietet.

2. Avis

Auch der weltweit führende Autovermieter Avis, der in 161 Ländern mit einem Gesamtbestand von über 350.000 Fahrzeugen weltweit tätig ist, bietet ein ebenso umfangreiches Angebot an unterschiedlichen Mietfahrzeugen. Zu den Besonderheiten gehört die Anmietung von behindertengerechten Fahrzeugen.

3. Hertz

Zu den Top-Adressen in Deutschland zählt darüber hinaus auch der Autovermieter Hertz. Bereits seit rund 80 Jahren vermietet das Unternehmen erstklassige Fahrzeuge mit hochwertigen Qualitätsstandards.

4. Sixt

Den Abschluss bildet der Autovermieter Sixt, der an mehr als 3.500 Stationen und Servicepunkten auf der ganzen Welt vertreten ist. Autovermietung und Leasing bilden das Hauptgeschäft des Unternehmens, das durch Mobilitätsangebote wie sixt Neuwagen und Reiseprodukte abgerundet wird.

Welches sind die zuverlässigsten Automarken in Deutschland

Deutschland gilt als das Land der Automobilhersteller. Seit vielen Jahren lebt die Republik vom Ruf der Premiumhersteller. Das hat sich auch mit der Wandlung zu E-Auto-Angeboten nicht geändert. Nach wie vor gibt es eine ganze Reihe Hersteller, die in Deutschland produzieren und die als zuverlässig gelten. Und das nicht lediglich in Deutschland, sondern auf der gesamten Welt. BMW und Audi sind in Bayern ansässig. Volkswagen in der Mitte Deutschlands sowie Daimler mit Sitz in Baden Württemberg gelten allesamt als die Top-Adressen, wenn es um zuverlässige Automarken innerhalb der Republik geht. Mit dem Kauf, der Miete oder dem Leasing dieser Markenhersteller machen Sie definitiv keinerlei Fehler. Ihre Reise oder Ihr Alltag kann mit den Fahrzeugen dieser Firmen entspannt beginnen.

Lohnt es sich, ein Auto für Reisen zu kaufen

Sie möchten die nächste Reise mit dem Auto antreten? Soll es ein E-Auto werden oder verlassen Sie sich nach wie vor lieber auf einen Verbrennungsmotor? Macht es Sinn, sich extra für eine Reise ein Auto zu kaufen? Wer lediglich auf eine kurze Reise gehen möchte, wird sicherlich besser bedient sein, wenn er sich an ein Vermietunternehmen wendet. Der Wertverlust, welcher entstehen würde, wenn Sie das Fahrzeug für Ihren Trip kaufen und danach sofort wieder verkaufen würden, stünde in keinem Verhältnis zur Miete. Wenn Sie allerdings über ein oder mehrere Jahre auf Reisen gehen möchten, kann es sinnvoll sein, ein Auto zu kaufen. Dann sind die Anschaffungskosten günstiger, als es die Kosten für die lange Mietzeit wären. Definieren Sie also vorab, wie lange Sie unterwegs sein möchten und entscheiden Sie dann, ob eine Miete oder der Fahrzeugkauf für Sie persönlich stimmiger ist.

Vor- und Nachteile der Anmietung eines Autos

Insgesamt kann man sagen, dass es stark von den persönlichen Anforderungen abhängt, wann es mehr Sinn macht, einen Mietwagen zu buchen oder ein Auto zu kaufen. Ein Leihwagen ist immer die günstigere Variante, wenn Sie nicht auf ein Kraftfahrzeug angewiesen sind und es möglich ist zu planen, zu welchem Zeitpunkt Sie ein Auto brauchen. Das eigene Auto ist dann sinnvoll, wenn Sie dieses häufig nutzen und unkompliziert losfahren möchten.

Wann es sich lohnt, am Flughafen zu parken

Zum einen ist die Frage, ob es sich tatsächlich lohnt, mit seinem eigenen PKW zum Flughafen zu kommen und ihn dort zu parken. Man kann auch auf anderen Wegen zum Flughafen reisen. Vor allem öffentliche Verkehrsmittel bieten sich an, denn sämtliche Großflughäfen haben eine gute Anbindung an Bus und Bahn. Eine Alternative sind auch die privaten Flughafen-Shuttles. Mit dem eigenen Auto anzureisen hat jedoch zahlreiche entscheidende Vorteile. Sie sind flexibel in Ihrer Anreise, Sie brauchen nicht mehr umzusteigen und Sie können mit der ganzen Familie und den bereits gepackten Koffern komfortabel zum Airport gelangen.

Kundenrezensionen über Autovermietungen

Über die großen und bekannten Autovermietungen haben wir Sie zuvor aufgeklärt. Diese sind bekannt und bieten allesamt ein vergleichbares und transparentes Angebot, bzgl. der Kosten sowie den Dienstleistungen. Dennoch bietet es sich an, vor Ihrem Mietzeitraum auf die Suche nach aktuellen Rezensionen zu gehen. Manche Autovermietungen haben möglicherweise im gewählten Zeitraum einen Engpass an Beschäftigten. Das kann sich durchaus auf den Service auswirken. Hierfür bieten sich Bewertungsportale an. Hier recherchieren Sie die Aktualität.

Fazit

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr kompliziert, ein passendes E-Auto-Angebot zu finden. Sowohl der Kauf, die Miete als auch Leasingangebote gibt es zu Hauf. Es lohnt sich, Kundenrezensionen zu lesen und sich im Vorfeld genau Gedanken bzgl. des eigenen und persönlichen Bedarfs zu machen. Ist man sich schlüssig, welchen Nutzen Sie von einem Fahrzeug erwarten, können Sie entscheiden, welche Methode die richtige ist.

Mehr Auto