Sicherheit beim Surfen erhöhen - diese Tools gibt es

Im Internet lauern viele Gefahren, weswegen es wichtig ist, die verschiedenen Endgeräte entsprechend abzusichern. Einfache Virentools reichen vielmals gar nicht mehr aus, um die Technik vor verschiedenen Viren und Hackern zu schützen. Zum Glück gibt es mittlerweile einige Tools, mit denen das Surfen erhöht werden kann.

Ob das Online Casino mit hohen Sicherheitsvorkehrungen, eine geschützte Banking-Software, Browser oder andere Anwendungen, Gefahren lauern überall. Man denkt gar nicht an alles, was passieren kann. Daher ist es wichtig, über relevante Software-Lösungen Bescheid zu wissen und diese zu nutzen. So wird jeder Rechner für Hacker und Viren eine harte Nuss.

Gängiges Antivirenprogramm nutzen

Im ersten Schritt ist es natürlich wichtig, ein gängiges Antivirenprogramm zu organisieren, welches in Tests als hervorragend eingestuft wurde. Regelmäßige Aktualisierungen dürfen auch nicht fehlen, um stets den aktuellen Schutz zu haben. Das ist die Basis hinsichtlich des Schutzes eines Systems, die nicht fehlen darf.

Zudem ist es wichtig, Anhänge von unbekannten Adressen nicht zu öffnen. Immerhin kann sich hinter jeder Mail und jedem Anhang eine Gefahr verbergen. Von daher ist es wichtig, wirklich nur Mails zu öffnen, deren Herkunft bekannt ist.

Neben einem gängigen Antivirenprogramm gibt es aber auch spannende Tools wie Skipfish oder auch BitBox. Einige gängige Tools stellen wir hier vor, damit jeder die Möglichkeit hat, sein System so sicher wie möglich zu machen.

BitBox für mehr Sicherheit

Bei BitBox handelt es sich um einen Browser-in-the-Box. Dies gilt als virtuelle Arbeitsumgebung, in der ein sicheres und komfortables Surfen im Internet ohne Probleme möglich ist. Es ist eine virtuelle Maschine, die mit einem getrennten Webbrowser einhergeht. Somit gibt es einen hohen Schutz vor den verschiedenen Gefahren aus dem Internet.

VPN einrichten und anonym surfen

Wer seine Daten besonders schützen möchte, der kann sich auch auf die VPN Einrichtung setzen. So ist ein anonymes Surfen im Internet ohne Probleme möglich. Es werden dadurch die persönlichen Daten geschützt, zudem können über das VPN-Netzwerk die verschiedenen Streaming-Inhalte aus dem Ausland angeschaut werden.

Sandboxie für sicheren Download

Gerade auch beim Download von Programmen gibt es die Gefahr, sich Viren auf das Endgerät zu holen. Deswegen ist es ratsam, sich für ein entsprechendes Tool zu entscheiden. Sandboxie ist ein Open-Source-Programm, mit dem Programme in dem Betriebssystem des Laptops oder PCs in einem separat isolierten Bereich installiert werden.

Sicherer kann ein Download kaum ablaufen. Vielmals denken die Leute, dass es reicht, wenn sie über ein Antivirenprogramm verfügen. Doch sollten mit einem Programm neue Viren eingeschleust werden, kennt das Antivirenprogramm möglicherweise die Feinde noch nicht. Daher ist die Installation in einem isolierten Bereich ganz praktisch.

Sicheren Browser zum Surfen verwenden

Es gibt einige Browser, die als besonders sicher und zuverlässig bekannt sind. Wer solch einen Browser nutzt, kann schon etwas entspannter an die Sache herangehen. Unter anderem gibt es Comodo Dragon. Er ist mit Google Chrome verwandt. Der Browser ist komplett kostenlos und gilt als sichere Alternative zu Google Chrome.

Es ist ein Open-Source-Projekt des Unternehmens Comodo. Comodo ist ein Sicherheitsunternehmen, das viel Wert auf Sicherheit legt. Daher kann man es ruhig einmal wagen und den Browser des Unternehmens ausprobieren.

Firefox Add-On HTTPS Everywhere

Es gibt ein Firefox Add-On HTTPS Everywhere. Das Add-On sollte man dazu nutzen, um zu einer erhöhten Sicherheit beizutragen. Durch das Tool wird gewährleistet, dass die Internetseiten beim Surfen immer als HTTPS-verschlüsselte Seite angezeigt werden. Somit gibt es ein Plus an Sicherheit hinsichtlich der Datenübertragung.

ArchiCrypt USB-Protect für sichere Verschlüsselung

Auf Computern und verschiedenen Speichermedien müssen sicherheitsrelevante Daten stets vor fremden Zugriffen geschützt werden. Mit dem Tool ArchiCrypt USB-Protect lassen sich Laufwerke ver- und entschlüsseln. Dem Anwender können die virtuellen Laufwerke stets sicher zur Verfügung stehen, sodass immer Zugriff besteht, wenn das entsprechende Passwort angegeben wurde.

Lauschangriff zur optimalen Überwachung

Es gibt das Tool Lauschangriff, welches für die Überwachung von Laufwerken und Verzeichnissen ganz gut geeignet ist. Dank des Tools kann man immer kontrollieren, ob es Löschungen, Umbenennungen, Kopien und Zugriffe auf bestimmte Verzeichnisse und Laufwerke gab.

Secunia PSI als Schwachstellen-Scanner

Auf dem PC gibt es immer wieder Schwachstellen, die aber nicht als solche erkannt werden. Mit dem Secunia PSI Tool fällt es nun aber leicht. Das Programm überprüft die Anwendungen auf dem Gerät und gibt Hinweise auf veraltete Programme. Zudem weist es auf Sicherheitsrisiken und sonstige Schwachstellen hin.

Gibt es sicherheitsrelevante Updates für die installierten Programme, kann mit Auto Update die automatische Aktualisierung durchgeführt werden. Von daher ist das Programm eine ganz gute Bereicherung, die sich sicherheitsmäßig positiv auswirken kann.

Daten mobil verschlüsseln mit Maxa Crypt Portable

Daten sollten immer wieder verschlüsselt gesichert werden. Nur über die Verschlüsselung ist es möglich, Unbefugten den Zugriff zu verweigern. Von daher sollte man ohne großen Aufwand die Daten verschlüsselt speichern können. Mit Maxa Crypt Portable ist es kein Problem. Es ist ein kostenloses Programm, welches sich als optimale Hilfe herausstellt und sich schnell nutzen lässt.

Cookies analysieren und verwalten mit MAXA Cookie Manager

Beim Surfen im Internet entstehen auf dem PC Cookies. Die gesammelten Cookies lassen sich aber ganz bequem kontrollieren und bei Bedarf auch wieder entfernen. Auch Analysen der Cookies sind ohne Probleme möglich, wenn man das MAXA Cookie Manager Tool nutzt. Nutzer haben dank des Tools stets den Überblick über die gesammelten Werke an Cookies. Das, was entfernt werden soll, ist mit wenigen Klicks gelöscht.

Vor allem funktioniert das Programm mit gängigen Browsern wie Opera, Firefox und Safari. Auch der Internet Explorer oder auch der Google Chrome Browser sind kein Problem. Daher ist das Tool eine gelungene Option. So kann jeder sehen, welche Cookies beispielsweise beim Streamen über Sky gesammelt werden.

Die Mischung machts

Letztendlich ist es wichtig, die gängigen Tools und Sicherheitsprogramme zur Hand zu haben, wenn Sie im Internet, spielen, surfen oder online einkaufen. Nur in Gänze ist das System vor Viren und Hackern gut geschützt. Es reicht also nicht nur aus, das Antivirenprogramm auf dem Gerät zu installieren. Wer das System richtig sicher machen möchte, der muss die Zeit investieren und auf die unterschiedlichen Programme und Tools setzen. Aber so ist das Gerät letztendlich sicher.

Teilen

Von Beata