Der Weihnachtsmann und seine Geschichte

Der Weihnachtsmann hat Geschenke dabei, wenn er erscheint - in Deutschland am Heiligen Abend, in anderen Ländern findet Weihnachten erst am Morgen des 25. Dezember. Er gehört zu Weihnachten, wie auch der Adventskalender. Doch wieso eigentlich und wie ist die Symbolfigur entstanden? Und wo wohnt der Weihnachtsmann? Über den Weihnachtsmann, sein Gefolge, sowie über eine trendige Serie, möchten wir Sie heute aufklären.

Wer hat den Weihnachtsmann erfunden

Der Weihnachtsmann von heute ist eine Gestalt, an dessen Aussehen und Kommerzialisierung der US-Getränkekonzern Coca-Cola erheblichen Anteil hat. Bereits 1931 - zu diesem Zeitpunkt war die allgemein schlimmste Wirtschaftskrise der Geschichte noch gar nicht ausgestanden - setzten die Brausespezialisten den rundlichen, rechtschaffenen Mann für eine erfolgreiche Werbekampagne ein. Erfunden hat das Unternehmen den Weihnachtsmann allerdings nicht.

Vielmehr liegt der Ursprung in der Geschichte des heiligen Nikolaus. Zu seinen Ehren werden seit dem 14. Jahrhundert die Kinder am 6. Dezember beschert. Wieso aber eigentlich ausgerechnet er? In der Person des Heiligen Nikolaus verschmelzen zwei historische Personen. Einer ist Nikolaus von Myra: Er hat im dritten Jahrhundert als Bischof einer Stadt in der heutigen Türkei gelebt. Bei der zweiten geschichtlichen Persönlichkeit aus dem sechsten Jahrhundert handelt es sich um Nikolaus von Sion, der an einem Standort in der Nähe von Myra wohnte. Aus den Legenden über die Leben der beiden Herren entwickelte sich die Figur des Nikolaus von Myra, der der Überlieferung zufolge unzählige Wunder vollbrachte: So beruhigte er zum Beispiel einen Sturm, ließ Tote wieder auferstehen und " bewahrte drei junge Frauen vor der Prostitution, als er nachts Goldstücke durch die Fenster zu ihrem Vater warf", erklärt Nils Neumann, Bibelwissenschaftler und Professor an der Leibniz Universität in Hannover, Deutschland. Durch diese selbstlose Tat wurde der Mythos des gnadenvollen Hüters und Schützers geschaffen, der unerkannt den Kindern in der Nacht Geschenke macht.Wie heißen die Rentiere vom Weihnachtsmann

Wie heißen die Rentiere vom Weihnachtsmann

Ohne seine treue Gefolgschaft könnte der Weihnachtsmann seine Geschenke gar nicht erst besorgen oder in den Weihnachtsferien ausliefern. Im Hintergrund - so die Geschichten - arbeiten viele treue Helfer und unterstützen ihn bei seiner jährlichen Mission. Während die Sage um den Weihnachtsmann immer westlicher wurde, etablierten sich unterschiedliche Charaktere, die eng mit ihm verknüpft wurden. So hat beispielsweise ein Unbekannter für das Gedicht "Old Santa Claus with Much Delight" insgesamt acht Bilder entworfen, in denen unter anderem ein rot gekleideter Mann zu sehen ist - und zwar erstmals auf einem Rentierschlitten. Veröffentlicht wurde es 1821 in "The Children's Friend: A New-Year's Present, to the Little Ones from Five to Twelve", einem Büchlein des US-amerikanischen Dichters William B. Gilley. Und zwei Jahre später schilderte Clement Clarke Moore den bärtigen Santa Claus in seinem berühmten Gedicht "The Night Before Christmas".

Der Weihnachtsmann wurde also auf einem Rentierschlitten gesichtet?! Diese Geschichte hält sich hartnäckig. Die Helfer aus dem hohen Norden ziehen den fliegenden Schlitten durch die gesamte Welt. Doch wie eigentlich heißen die Rentiere des Weihnachtsmannes? Der Legende zufolge schwebt der Weihnachtsmann auf einem Schlitten, gezogen von neun Rentieren, durch die Luft. Die Rentiere heißen: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Thunder and Lightning und eben Rudolph.

Weihnachtsmann Kostüm

Seit seiner Entstehung verbergen sich selbstverständlich unzählige Nachahmer. Diese reichen natürlich nicht an den echten Weihnachtsmann heran, stecken doch echte Menschen hinter den Kostümen. Doch wie sieht eigentlich ein Weihnachtsmann-Kostüm aus? Die meisten Kostüme sind deckungsgleich. Ein roter Mantel gehört ebenso zum perfekten Outfit, wie schwarze Stiefel, ein schwarzer Gürtel und roter Hut. Fehlen darf außerdem niemals der kräuselige, weiße Bart. Dieser erst macht den Nikolaus auch wirklich authentisch.

Viele Eltern möchten ihren Kindern eine ganz besondere Freude machen. Sie entscheiden sich daher dafür, sich ein Kostüm zu besorgen und sich als Weihnachtsmann zu verkleiden. Doch wo können Sie ein passendes Outfit finden? Über ReviewsBird.de können Sie unterschiedliche Unternehmen ausfindig machen und sich über diese erkundigen. So finden Sie dort beispielsweise Sonderangebote, Meinungen und Karneval-Megastore Bewertungen. Dort können Sie sich im Vorfeld über bestehende Kundenrezensionen informieren und eine mögliche Kaufentscheidung treffen. Wichtig ist, dass Sie pünktlich zum Fest mit einem Kostüm ausgestattet sind. So können Sie Ihrem Nachwuchs ein großes Lächeln ins Gesicht zaubern.

Weihnachtsmann und Co. KG

Wie sollte es auch anders sein, rund um den Weihnachtsmann gibt es unterschiedliche Filme und auch Serien. Eine von Ihnen ist die Toggo TV Serie “Weihnachtsmann und Co. KG”. Die Fernsehserie "Weihnachtsmann & Co. KG" erzählt von den Vorweihnachts Abenteuern des Weihnachtsmannes und seiner drei Gehilfen. Die Zeichentrickserie von TOGGO wurde 1997 erstmals auf Super RTL übertragen und begeistert seither die ganze Familie, ob jung oder alt.

Der Weihnachtsmann produziert zusammen mit seinen drei Elfen aus einem Spielzeug Apparat Weihnachtsgeschenke für Kinder, damit sie rechtzeitig zum Weihnachtsfest eintreffen. Dabei verläuft nicht immer alles nach Plan. Der unheimliche Grantelbart und sein Assistent Gugor versuchen immer wieder, den Kindern das Weihnachtsfest zu vermiesen und sie an der Bescherung zu hindern.

Die Serie ist mittlerweile auch als DVD zu kaufen. Auch die Figuren sind im Handel erhältlich. Deiters Meinungen und die Hema Erfahrungen helfen weiter, um ein Gefühl für die Qualität der Produkte zu erhalten. Wenn auch Ihre Kinder zu den wahren Fans dieser Serie gehören, dann können die Wichtel, Rentiere oder der Weihnachtsmann selbst, wahre Freudensprünge herbeiführen. Wer also noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk ist, der könnte über diese Option nachdenken.

Fazit

Der Weihnachtsmann fasziniert Klein und Groß. Vor allem unser Nachwuchs bekommt leuchtende Augen, wenn er auch nur die Geschichten über den Mann mit dem weißen Bart hört. Die Entstehungsgeschichte des Weihnachtsmannes greift bereits lange zurück. Schritt für Schritt wurde sie mehr und mehr zu kommerziellen Zwecken genutzt. Fest steht, dass Weihnachten ohne Santa Claus, nicht das gewohnte Fest wäre. Ein schönes Weihnachtsfest!

Teilen

Von Rea