Wie sind die Smartwatches für Frauen desingt?

Wie sind die Smartwatches für Frauen desingt?
Online Shop

Obwohl es eine große Auswahl an Smartwatches für Männer gibt, sind kleinere, modische Versionen für die Frauen erst seit kurzem erhältlich. Heutzutage ist es doch so, dass sich Technologie und Mode aber mehr als je zuvor zusammen vermischen. Aber nicht nur Highend-Kleidung hat einen Platz in Ihrem Kleiderschrank verdient.

Auch Accessoires der Sparte Elektronik wie es beispielsweise Smartwatches sind, sind unglaublich stylisch und praktisch, und damit eine sich sehr lohnende Anschaffung für jede moderne und stilbewusste Frau. Smartwatches sind perfekt für den täglichen Gebrauch und bieten den Komfort, alle wichtigen Informationen direkt am Handgelenk zu haben. Von Nachrichten bis hin zu E-Mails und anderen Benachrichtigungen können diese raffinierten Geräte viel mehr als nur die Zeit anzeigen - und wir können es beweisen. Hier ist unser Guide zu den besten Smartwatches für Frauen, die sowohl funktional als auch stylisch sind.

Smartwatches für Frauen - eine Herausforderung

Ein eher kleiner Bildschirm ist die größte Herausforderung bei der Verwendung - ganz zu schweigen vom Design - einer Smartwatch explizit für Frauen. Unter dem Begriff Smartwatch fallen mittlerweile so gut wie alle digitalen Zeitmesser mit einem sprach- oder aber berührungsgesteuerten Touchscreen-Display. Aber Uhren für Frauen, die traditionell kleiner und empfindlicher sind als es die Uhren für Herren sind, stellen ein zusätzliches Dilemma für Smartwatch-Hersteller dar, die versuchen, Fitnessüberwachungs- und Smartphone-Funktionen in ein einziges kleines Gerät zu packen, das am Handgelenk getragen wird. Infolgedessen wurden nur sehr wenige Smartwatches speziell für den Lebensstil und das Modebewusstsein von Frauen entwickelt.

Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens NPD Group aus dem Jahr 2014 sind Frauen als potenzielle Käufer von tragbaren Fitnessgeräten jedoch in der hohen Überzahl. Dieses Gefühl eines unerschlossenen Marktes könnte erklären, warum eine Handvoll Hersteller damit begonnen haben, Smartwatches für Frauen zu entwerfen, und zwar in einer Weise, die über den Austausch verschiedenfarbiger Armbänder bei geschlechtsneutralen Geräten deutlich hinausgeht. Infolgedessen haben zwei verschiedene Smartwatch-Hersteller zwei sehr unterschiedliche Ansätze gewählt, um Frauen anzusprechen, die sich für diese Elektronik interessieren.

Das MICA Armband

Eine von Intels New Devices Group durchgeführte Umfrage hat ergeben, dass Frauen es vorziehen, mit ihrer Kleidung Mode und nicht Technologie auszustrahlen. Anhand dieses Maßstabs haben Intel und die Designer des Modehauses Opening Ceremony ein Hightech-Accessoire entwickelt, welches sie MICA (kurz für My Intelligent Communication Accessory) nennen. MICA sieht aus wie ein elegantes Armband, verhält sich aber wie eine Smartwatch und kostet 495 Dollar. Perlen und ein Edelstein schmücken das Armband, das in Schwarz oder Weiß erhältlich ist und aus Wasserschlangenhaut besteht. An der Unterseite des Armbands befindet sich ein Touchscreen-Display aus gebogenem Saphir, das eine Diagonale von fast 40 Millimetern hat. Da einige Frauen klobigen Schmuck bevorzugen, passt das sperrige Aussehen der MICA gut zu einigen Modetrends.

Smartwatch Lutetia

Das Start-up-Unternehmen Omate, das Wearables herstellt, wählte einen anderen Weg, um seine Smartwatch Lutetia herzustellen. Lutetia sieht eher wie eine herkömmliche Damenuhr aus und wiegt 35 Gramm weniger als die MICA und 25 Gramm weniger als die Apple Watch aus 18 Karat Roségold.

Schon früh wusste Omate, dass der Smartwatch-Design-Ansatz der Hersteller von ursprünglicher Mobiltechnologie "falsch" war. Obwohl Smartphones nützliche Werkzeuge sind, lassen sie sich nur begrenzt anpassen, außer in Schwarz für Männer und Weiß für Frauen. Das Hauptanliegen von Omate war es, eine stilvolle und anpassbare Uhr für Frauen mit einfachen, aber sehr praktischen Funktionen zu entwerfen. Am Designprozess der Lutetia durften keine Männer beteiligt sein, damit sie ein wirklich reines Frauendesign konzeptionieren konnten.

Die 199 $ teure Lutetia ist in Silber, Gold und Roségold mit einem passenden Perlenarmband erhältlich. Die Bluetooth 4.0 Low Energy Technologie überträgt Benachrichtigungen wie E-Mails, SMS, Anrufe und soziale Medien von einem iPhone oder Android-Smartphone auf die Uhr. Obwohl die Kerntechnologie der Lutetia dieselbe ist wie die der Smartwatches Racer und Roma von Omate für Männer, sieht die Lutetia aus und fühlt sich auch an, als wäre sie wirklich nur für Frauen gemacht - anders als beispielsweise die Apple Watch.

Es gibt also wenige Smartwatches, welche nur für Frauen designt worden sind. Es gab jedoch trotzdem einige Hersteller die explizit auf die Wünsche der Frauen eingegangen sind. Es gibt beispielsweise das MICA-Armband, welches aussieht wie ein normales elegantes Armband, sich aber wie eine Smartwatch verhält, oder aber die Lutetia, die eher wie eine herkömmliche Damenuhr aussieht. Diese beiden Designs werden von Frauen sehr geschätzt. Die Smartwatchmodelle können jeweils beispielsweise bei Amazon oder Media Markt gekauft werden.


Mehr Online Shop